Zeichnungen aus einem unbereisten Land
Mit dem ersten Lockdown im Frühling 2020 musste ich einen lange geplanten künstlerischen Aufenthalt in Tirana/Albanien absagen. Während einer intensiven, rein virtuellen Erkundung nähere ich mich diesem Land, um meine Recherchen in Diagrammen und Mappings aus Texten und Bildern darzustellen und künstlerisch zu reflektieren.
Z.a.e.u.L.1
Eingeschrieben in einen abstrahierten Stadtplan erzählt die „Zeichnung aus einem unbereisten Land 1“ von der gravierenden Umgestaltung der urbanen Landschaft Tiranas während der letzten Jahre an ausgewählten Beispielen.
Z.a.e.u.L.2
In der „Zeichnung aus einem unbereisten Land 2“ wird die jüngere Geschichte Albaniens seit der Entstehung der Nationalbewegung um 1870 in einem künstlerischen Mapping dargestellt.

Bleistiftzeichnungen, 70x100 cm, 2021
mit einem Stipendium des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Landes Baden-Württemberg